Fahnentaufe 10.05.14

von TV Wald

Am Samstag, 10. Mai 2014 freuten sich die Mitglieder des Turnvereins Wald auf einen ganz besonderen Anlass.

Bereits zwei Tage zuvor hatten sie alle die Turnhalle und das Barzelt festlich eingerichtet.  Für die Taufe der neuen Vereinsfahne ist schliesslich nur das Beste gut genug.

 

Doch zuerst war es Zeit für die Dorfspiele. Am Nachmittag starteten verschiedene Gruppen auf und um den Schulhausplatz. Hier galt es für Familien und Freunde mit Glück und Können möglichst viele Spiele für sich zu entscheiden. Man musste schätzen, sägen, Büchsen werfen, Skifahren, Harassen klettern und natürlich durfte auch die Seifenbahn nicht ausgelassen werden, denn diese bereitete nicht nur den Teilnehmern, sondern auch den Zuschauern besonders viel Spass. Nachdem alle die verschiedenen Disziplinen bewältigt hatten, gab es für die besten drei Gruppen einen Pokal und auch die tieferen Ränge gingen nicht leer aus.

 

Um 17:30 Uhr liessen die Wäldler die Gläser klingen: im Barzelt empfing der TV Wald seine Gäste zum Apèro. Die Ehrenmitglieder und Sponsoren läuteten den Abend beim VIP-Apèro ein.

 

Ab 18:30 Uhr war die Kasse im Foyer der MZA Wald besetzt und die Besucher wurden in die Turnhalle und dort an ihre reservierten Plätze geführt. Die Gäste wurden vom “Hannes vo Wald“ begrüsst und lauschten schon bald darauf dem Chor Wald, wie dieser das Turnerlied vortrug. Danach folgte der erste Gang des Galadinners. Ein kurzweiliges Programm mit verschiedenen Showacts befreundeter Vereine unterhielt die Gäste zwischen den drei köstlichen Gängen des Menüs. Staunend bewunderten die Zuschauer die Vorführungen von Le Papillon, dem TV Dägerlen, TV Hundwil, Dance Power Wald, Salto Wattwil und dem Schellnerclub. Aber nicht nur Turner betraten die Bühne. Andrea Caroni, als Vertreter der Politik, Jakob Egli als Gemeindepräsident von Wald und Simon Abderhalden für den ATV, hielten alle eine kurze Rede, in der sie unter anderem über Fahnen, Vereine und Engagement sprachen. Jeder Verein und Redner, der die Bühne betrat, brachte ein Puzzleteil mit und “de Hannes vo Wald“ fügte diese Stück für Stück zum Ebenbild der neuen Vereinsfahne zusammen.

 

Mit der Mischung aus humorvollen und atemberaubenden turnerischen Vorführungen, gutem Essen und kurzweiligen Reden wurde das Publikum auf die Versteigerung des Abends eingestimmt. Bereits im Vorfeld konnte man Stücke des Duplikats der alten Vereinsfahne im Internet ersteigern. Die Herzstücke der Fahne, das Wäldler-Logo, der Jahrgang des Turnvereins, das Kantonswappen und der Schriftzug “Wald“ konnten aber erst an diesem Abend ersteigert werden. “De Hannes vo Wald“ führte die Versteigerung gekonnt und mit viel Witz. Hier zeigten nun die Wäldler und die Turnvereinmitglieder, wie viel ihnen Wald und der Turnverein Wald bedeuten. Die Zuschläge die “de Hannes vo Wald“ den Ersteigerern gab, wurden vom grossen Jubel der Zuschauer jeweils fast übertönt.

 

Dann endlich war der Moment gekommen; der Präsident des Turnvereins, Harry Monnigadon, kündete in einer kurzen Rede die Präsentation der neuen Vereinsfahne an. Feierlich traten dann die beiden Fahnengöttis in die Halle ein. Heiri Walser, langjähriges Ehrenmitglied des Turnvereins, schwang mit stolzgeschwellter Brust die neue Fahne über den Köpfen der Zuschauer. Die jungfräuliche Fahne wurde mit Standing Ovation empfangen und in diesem Moment hatten wohl nicht nur die Vereinsmitglieder Gänsehaut. Auf der Bühne erwartete der TV-Fähnrich mit der alten Fahne Heinrich Walser und Bernhard Steffen zum Fahnengruss. Als die neue Vereinsfahne dann in die Hände des Fähnrichs übergeben wurde, hallte tosender Applaus durch die Turnhalle. Dieser denkwürdige Augenblick wird wohl so manchem noch lange in Erinnerung bleiben.

 

Die Paten der neuen Vereinsfahne, Fahnengotti  Firma Höhener AG, vertreten durch Bernhard Steffen, und Fahnengötti Heiri Walser, erhielten nun das Wort. Nach ihrer Rede dankte Harry Monnigadon ihnen noch einmal herzliche für Ihre Unterstützung.

 

Als Abschluss des offiziellen Teils zeigte die Schaukelringsektion Wald was sie kann und gab natürlich auch die geforderte Zugabe.

 

Nachdem der feierliche Teil zu Ende war, vergnügte sich die Festgesellschaft in der Kaffeestube, mit Musik und Tanz in der Turnhalle oder in der Bar bei einem feinen Drink. Das Design der neuen Fahne wurde diskutiert und manch ein Ehrenmitglied erzählte wehmütig von seiner Zeit im Turnverein.

 

Die Mitglieder des Turnvereins Wald werden wohl auch noch in vielen Jahren mit Freuden an diesen festlichen Abend zurückdenken.

 

Ein herzlicher Dank geht ans Organisationskomitee der Fahnentaufe, die solch einen würdigen und stimmungsgeladenen Anlass erst möglich machten! Ebenso ein grosses Dankeschön an alle Sponsoren, ohne die das Bestehend des Turnvereins und das Organisieren solcher Anlässe unmöglich wäre. Ein herzlicher Dank geht ausserdem noch an alle Vereine die uns mit einem Gastauftritt beehrten.

 

Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben