Eidgenössisches Turnfest 2013 – der TV Wald mittendrin

von TV Wald

Am Freitagmorgen, den 21. Juni, fanden sich bei der Posthaltestelle Wald um die 40 motivierte Turnerinnen und Turner ein, um ans ETF Biel zu reisen.

Am Freitagmorgen, den 21. Juni, fanden sich bei der Posthaltestelle Wald um die 40 motivierte Turnerinnen und Turner ein, um ans ETF Biel zu reisen.

Da das eidgenössische Turnfest nur alle sechs Jahre stattfindet ist dieser Wettkampf immer etwas ganz spezielles und so waren besonders die Jüngeren, die das erste Mal teilnahmen, gespannt auf das Wochenende im Kanton Bern.

Die fast vierstündige Anreise durften wir zu unserem Glück feudal in einem Erstklass-Wagon der SBB verbringen. Am Zielbahnhof angekommen, ging es mit vielen anderen Vereinen zusammen im Bus weiter zu unserem Zeltplatz, wo erst einmal das Lager aufgeschlagen wurde.

Danach ging es zu Fuss weiter zu den Leichtathletik- und Fachtestanlagen. Hier konnten alle zeigen, wofür sie bereits seit Monaten trainiert hatten. Jeder gab sein Bestes, sei es nun beim Schleuderball, Hochsprung, Weitsprung, im Fachtest oder bei der Pendelstafette. Wer nicht im Einsatz war, unterstütze lautstark seine Kameraden bei Ihren Leistungen.

Gegen 19:00 Uhr waren die Leichtathletik Disziplinen alle abgeschlossen. Nun war es Zeit für die Schaukelringsektion sich aufzuwärmen. Die anderen TV-Mitglieder inspizierten währenddessen schon mal einen Teil des restlichen ETF-Geländes. Pünktlich um 20:30 Uhr fand sich der gesamte Verein in der Turnhalle direkt am Bielersee ein, um die Schaukelringsektion bei ihrem Einsatz zu unterstützen. Mit dem Applaus für die Vorführung endete der aktive Einsatz für die Turnerinnen und Turner von Wald am Turnfest.  

Nun sehnten sich alle nach einer Dusche. Danach traf man sich erfrischt und im einheitlichen TV-Ausgangsdress wieder. Gemeinsam begaben sich die Turner zum Festgelände um dort auf die erbrachten Leistungen anzustossen.

Samstag und Sonntag waren zur freien Verfügung aller TV-Mitglieder. Alle begaben sich aufs Wettkampfgelände um befreundete Vereine zu unterstützen oder einfach nur um andere Sportarten und Vorführungen zu sehen. Wem es zu heiss wurde, der suchte Abkühlung im Bielersee und sonnte sich anschliessend am Sandstrand. Aktivitäten wie gemeinsames Grillen stärkten die Kameradschaft im Verein.

Am Sonntagnachmittag machte sich der Turnverein dann wieder auf den Heimweg. Bei der Heimreise war es wohl bedeutend leiser im reservierten Zugabteil, denn manch einer machte ein Schläfchen.

Um 20:30 Uhr kamen wir dann endlich wieder zuhause an. Im Dorf wurden wir vom Schellnerclub, der Jugi, dem Chor und den Dorfbewohnern herzlich empfangen und bis zur MZA begleitet, wo ein Apero auf uns wartete. In der Turnhalle führten die Fähnriche der Vereine den traditionellen Fahnengruss aus. Nach dem Willkommensgruss der Gemeinde an die Turner, durfte Marco Steffen das erzielte Ergebnis des Vereins verkünden.

Der TV Wald erturnte am ETF folgende Noten;

Hochsprung                6.75

Schleuderball             7.88

Weitsprung                 8.03

Pendelstafette            8.94

Schaukelring               9.58

Fachtest                      9.60

Diese Noten ergaben eine Gesamtnote von 26.35 und somit den 58. Rang von den 140 gestarteten Vereinen in der dritten Stärkeklasse.

Der TV Wald darf mit dieser Note sicher zufrieden sein. Im Vordergrund steht für alle Turner/innen, dass niemand verletzt wurde, dass alle Turner/innen Spass hatten und teilnehmen konnten und dass der Vereinsgeist einmal mehr gestärkt wurde. Es ist nicht selbstverständlich, dass in unserem kleinen Dorf der Turnverein über genug Mitglieder verfügt und so alle Mitglieder an sportlichen Ereignissen teilenehmen können. 

An dieser Stelle soll auch noch einmal ein herzlicher Dank an die Dorfbevölkerung ausgesprochen werden. Vielen Dank für den herzlichen Empfang und für die Unterstützung, die uns immer wieder von allen Seiten zu Teil wird.

Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben