Getu: Gelungener Saisoneinstieg

von TV Wald

Wäldler Gerätewettkampf und Appenzeller Geräteturntag

 

Am Samstag, 8. Februar fand der alljährliche Wäldler Gerätewettkampf statt. Bei diesem internen Wettkampf werden nicht nur die Übungen an den verschiedenen Geräten beurteilt, sondern es wird auch die Beweglichkeit und die Kraft bewertet.

Die jüngsten Kinder kämpfen jeweils um den Titel des Nachwuchstalents, die älteren und bereits wettkampferfahrenen Turnerinnen und Turner machen den Vereinsmeister und die Vereinsmeisterin unter sich aus.

Das Nachwuchstalent 2014 heisst Laurina Giezendanner, Vereinsmeister wurde, wie bereits letztes Jahr, Silvio Sturzenegger und den Pokal der Vereinsmeisterin sicherte sich dieses Jahr Madeleine Wehrle.

 

Es blieb ein Monat Zeit, um nochmals an den Übungen zu feilen, bevor am 8. März der Appenzeller Geräteturntag auf dem Programm stand. Acht Turnerinnen und vier Turner stellten sich den Wertungsrichtern in der Waldstatt und nicht weniger als sieben durften mit einer Medaille (2) oder Auszeichnung nach Hause reisen.

Im K1 trat Laurina Giezendanner das erste Mal an einem kantonalen Wettkampf an und zeigte an allen drei Geräten (Boden, Reck und Sprung) saubere Übungen. So durfte sie als 20. von 62 Teilnehmerinnen eine Auszeichnung in Empfang nehmen.

Im K2 überzeugte Jasmin Gähler vor allem am Boden, was auch ihr eine Auszeichnung bescherte.

Selina Giezendanner und Marlen Schulz erturnten sich im K3 eine Auszeichnung. Auch sie holten sich ihre beste Note am Boden.

Bei den Knaben im K4 stand Silvio Sturzenegger zu oberst auf dem Podest, mit einem Vorsprung von fast einer ganzen Note auf den Zweitplatzierten. Rang drei erturnte sich Luca Blatter.

In der Kategorie 5 zeigte Sandra Schulz eine sehr gute Ringübung und sicherte sich dadurch eine Auszeichnung.

 

Der nächste Wettkampf wird am Sonntag, 5. Mai in Teufen stattfinden – sind wir gespannt, was unsere Turnerinnen und Turner dann erreichen werden!

 

 

Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben