Bachwanderung, Brauerei und Schiffbruch - der TV Wald auf Turnfahrt

von TV Wald

Am Samstag dem 12. August trafen sich 31 Turner und Turnerinnen in aller Früh auf dem Schulhausplatz in Wald.

Noch gut eingepackt in Regenbekleidung kamen die meisten an, um das Gepäck in einen Anhänger zu laden. Schnell hiess es: Regenjacke ab, Badehose an! Der Ein oder Andere hatte da wohl seine Zweifel am Verstand der Organisatoren. Doch schon bald konnten wir uns im Restaurant Schaugenbädli bei der Martinsbrücke in Eggersriet mit Kaffee und Nussgipfel aufwärmen. Nach dieser kurzen Pause stiegen wir unter dem Restaurant in die Goldach ein. Zuerst noch ein bisschen zimperlich, aber schon bald mit guter Laune, machten wir uns auf den Weg bzw. Bach. Die Bachwanderung hatte vor allem beim ersten Teil unterhalb der Martinsbrücke seine Tücken, dass der Bach auch noch mehr Wasser als sonst geführt hatte machte es nicht einfacher. Man konnte sagen ,dass wir schon fast zu leichtfertig über Felsen, durch Wassersprudel und enge Stellen mit starken Strömungen gewandert sind. Eine Stelle brauchte für fast alle Überwindung als einem auf einmal der Boden unter den Füssen wegrutschte und man nichts machen konnte ausser zu schauen, dass man sich an den Felsen nichts anschlägt. Wir schafften es schlussendlich ohne grössere Unfälle durch die Schlucht und konnten uns den bequemeren und ruhigeren Teil der Wanderung vornehmen. Durch die ruhiger fliessende Goldach liefen wir noch ca. Zwei Stunden bis wir zur Feuerstelle kamen, wo schon ein Feuer und Getränke auf uns warteten. Ziemlich erschöpft und sicher auch ein bisschen stolz genossen wir das Grillen am Bach bei nun wärmeren Temperaturen. Am Nachmittag bezogen wir unseren Schlafplatz in der Gruppenunterkunft der Gemeinde Goldach direkt im Dorf. Den Abend verbrachten wir gemütlich in der Brauerei Kornhausbräu in Rorschach und probierten gerne die verschiedenen Sorten Spezialbiere während der Besichtigung und dem gemütlichen Zusammensein bei bester Gesellschaft. So liessen wir den Abend ausklingen und erholten uns von der anstrengenden Wanderung. Nach einem je nach dem kurzen Abstecher in einer Bar in Rorschach legten sich dann auch noch die Letzten schlafen. Am Morgen konnten sich die Turner und Turnerinnen auf einen gemütlichen Brunch auf dem Schiff Rhynegg freuen. Von Goldach zum Hafen mussten wir noch 30 Minuten laufen, aber mit genügend Hunger machte es auch der Letzte noch aufs Schiff. Die Rhynegg fuhr uns über den See, den Rhein hinauf nach Rheineck während wir uns gemütlich den Magen vollschlugen. Wieder in Rorschach angekommen verabschiedeten sich die Organisatoren und wer mochte konnte das Wochenende noch im Strandbad bei schönstem Wetter ausklingen lassen. Ich bedanke mich bei den supermotivierten und unkomplizierten Turner!

 

Manuel Bänziger

Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben