Tannzapfe- Cup 2019

von TV Wald

Der TV Wald bestritt auch dieses Jahr wieder den Tannzapfe-Cup in Dussnang.

Die Ringsektion bestritt am 25. Mai den zweiten Wettkampf der Saison wo es sich mit anderen Top-Vereinen der Schweiz zu messen galt. Es reisten aus allen Landesteilen Sektionen nach Dussnang um ihr Programm zu zeigen und sich bei Wettkampfstimmung unter Beweis zu stellen.

Der TV Wald reiste mit der Ringsektion an. Da das Wetter sehr unsicher war, entschieden die Organisatoren den Wettkampf nicht im Freien auszutragen. Aufwärmen und einturnen mussten wir uns aber im Nieselregen, da die Platzverhältnisse sehr begrenzt waren.

Die Startzeit um 15:34 Uhr war dann aber umso besser. Weil viele Vereine um diese Uhrzeit schon geturnt haben, konnten wir uns auf ein grosses Publikum freuen. Voller Motivation durften wir unser neues Programm dem Publikum vorführen. Die Strategie, die Turner mit unterschiedlichen Niveaus miteinander turnen zu lassen, konnten wir auf die Probe stellen.

Unser actionreiches Programm schien den Wertungsrichter und dem Publikum trotz ein paar kleinen Patzern zu gefallen. Wir konnten uns über die sensationelle Note von 9.62 freuen und waren zwischenzeitlich ganz Oben auf der Rangliste in der Kategorie Ringturnen. Die Tatsache, dass sich an diesem Wettkampf alle anderen Schweizer Topsektionen mit uns massen und wir doch so gut abschnitten überraschte uns sehr. Wir freuten uns riesig unser Programm noch einmal im Final zeigen zu dürfen. Wir wussten nämlich auch dass wir noch eine Chance bekommen es den anderen Vereinen zu zeigen, dass wir zurecht im Final sind.

Im Final konnten wir noch einen Zacken zulegen und die Zuschauer ein weiteres Mal begeistern. Was wir letztes Jahr mit dem 6. Platz verpasst haben, konnten wir dieses Jahr wieder gut machen. Mit der Note 9.60 im Final konnten wir unser Niveau behalten, ganz reichte es aber nicht für das Podest, wir landeten schliesslich auf dem vierten Platz.

Besonders stolz machte uns die Tatsache, dass wir in den beiden Durchgängen keinen einzigen Sturz verzeichnen mussten. Als einziger Verein im Final mussten wir so keinen Abzug hinnehmen.

Wir zeigten ganz klar, dass wir auch mit einem neu einstudierten Programm bereit für das Eidgenössische Turnfest sind. Wenigstens in der Kategorie Ringturnen stehen die Chancen für den TV Wald auf einen Podestplatz nicht schlecht. Wir können und müssen uns aber noch steigern, um schlussendlich nicht nur mit vielen Erinnerungen und Bekanntschaften, sondern auch vielleicht mit einem Kranz vom ETF nach Hause reisen zu können.

 

Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben