Turnfahrtsgedicht

von TV Wald

Die diesjährige Turnfahrt des TV Wald ist schon wieder vorbei. Das Wochenende im Appenzeller-Style in einem wunderschönen Gedicht zusammengepackt. 

Amne wunderbare, bewölkte Samstigmorge

Mached sich 30 unwissendi Appenzeller(-inne) no kei Sorge

Alli hend uf jedefall nur eis Ziel

Im Rucksack gnüegend Vorfreud und dä Wiil

 

In Heide hend sich denn alli troffe

Vo überall her und nonig bsoffe

S’Zahradbähnli het üs noch Rorschach gfahre

Nocheme churze Marsch, di erst Überraschig erfahre

 

Nun hets gheisst Antirutschsöckli montiere

Wie e Schar voll Chind und ohni studiere

Hends üs uf d‘Trampolin und Klettergrüst losloh

Und es paar hend au no d’Himmelsleitere gnoh

 

Fast het’s debi en Knickbruch geh

Glücklicherwiis tuets nur no am Ältischte weh

Nochm Umetoobä und de erste Erfrischig

Isches wiitergange, ohni dusche defür aber stinkig

 

Uf d‘Mittags-Verpflegig hend mir nöd lang gwartet

So hend üs am Seeufer es paar Meterbrötli erwartet

Bi Speis und Trank hend zwei no Grüezi gseit de Fisch

Bevors wiiter mitem Zug noch Urnäsch gange isch

 

Vo döt us z’Fuess Richtig Chamhaldehütte ufää

Über Stock und Stein, jo mer hend möse schnuufä

Und eis, das sött mä eigentli wüsse

En Gaisbock sött mä eifach nööööd küsse

 

Mit Challenges hends üs de Weg versüesst

D‘Bschissärgruppe  hät dodefür au büest

Vill glatti Spieli, wie zum Bispiel s’Steinmannli, hets geh

Tannzapfewurf, kniffligi Froge, Spagat-Chetti und villes meh

Geduld het mä für de churzi Weg uf jedefall möse ha 

Segs vom Weg abcho, es Badepäusli oder WC-Pause für de Maa

 

D’Hüttewärtin het üs wahnsinnig herzlich empfange

Und was für es Wunder, niemod het sis Pischi verhange

Mitm Fondue-Plausch isch d‘Gmüetlichkeit ihkehrt 

Es isch gspielt und trunkä worde, und das vermehrt..



Nochere churze Nacht und em erste Schnee

Hets en umfangriiche z’Morgä geh

Schnell hend alli ihri siebä Sache packt

Und no ihren letschte Ballast id Schüssle kackt

Los gohts Richtig Schwägalp miteme Alpebitter

Ob ein meh oder weniger, jez wirsch au nüm fitter

 

Abgrundet het die Turnfahrt e Buureolympiade

Bevors denn z’End gange isch, WIE SCHADE!

Bi de drü Mädels möchtet mir üs bedanke

Für d’Organisation, d‘Geduld und ihri guete Gedanke!

Zurück

Kommentare

Kommentar schreiben